Mittwoch 27.May: Büdchen heute geschlossen !

Willkommen im Webportal des 1. TC Nieder-Roden ...

Top Ereignisse / Wichtige Informationen

  • Update Website

    Unsere Website ist jetzt wieder Online und weitgehend funktionsfähig. Wir werden jetzt nach und nach alle Komponenten auf den neuesten Stand bringen. Daher kann es vereinzelt noch zu Fehlern und Unterbrechungen kommen. Dafür bitten wir um...

    Weiterlesen...

 

HTV Aktuelles zu den geplanten Medenspielen

Liebe Vereinsfunktionäre,
liebe Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführer,

der erweiterte Sportausschuss hat die ersten wichtigen sportlichen Rahmenbedingungen zu einer möglichen Sommer-Medenrunde 2020 verabschiedet und hierzu vorübergehende Anpassungen und Ergänzungen an der Wettspielordnung (und Spiellizenzordnung) vorgenommen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
  • kein Abstieg, mit Aufstieg
  • Mannschaftsrückzug vom 18. bis 24.05.2020
  • namentliche Meldung bis 31.05.2020
Folgend beantworten wir die wichtigsten Fragen zu den Beschlüssen. Die genauen Anpassungen und Ergänzungen werden am 08.05.2020 veröffentlicht.

Der HTV und der erweiterte Sportausschuss beobachten die weitere Entwicklung und behalten sich das Recht vor in einer geplanten Sitzung am 02.06.2020 über weitere Rahmenbedingungen zu entscheiden.

Was wurde zur Auf- und Abstiegsregelung entschieden?
Der Ausschuss hat beschlossen, die Abstiegsregelung in diesem Jahr vollständig auszusetzen. Das bedeutet es wird sowohl sportlich als auch regeltechnisch keine Absteiger geben.

Die Aufstiegsregelung wird weiterhin angewendet. Wie gewohnt werden die Aufsteiger am Ende des Jahres durch die Abschlusstabellen abgebildet. Was passiert mit den potenziellen Aufsteigern in die RLSW / SWL? Ob die Hessenmeister aufsteigen, ist noch zu klären. Der DTB als Veranstalter der Regionalligen wird hierzu zeitnah eine Entscheidung treffen.

Welche Regelungen wurden zum Mannschaftsrückzug verabschiedet?
Ein Mannschaftsrückzug in diesem Wettspieljahr wird nicht sanktioniert, d. h. es wird kein Ordnungsgeld erhoben und der Abstieg tritt nicht in Kraft.

Der Ausschuss hat sich entschieden die zuletzt avisierte Frist zum 15.05.2020 zu ändern. Ein Mannschaftsrückzug wird ab sofort in der Woche vom 18. bis 24.05.2020 möglich sein. Ein Rückzug nach dieser Woche ist rein formal nicht vorgesehen. Kann oder möchte eine Mannschaft nach diesem Zeitraum dennoch nicht mehr teilnehmen, wird dies durch den angepassten § 54 Ziff. 2f. HTV-WO geregelt. Jeder bis hierhin gemeldete Rückzug ist bereits im HTO vermerkt und wird ebenfalls nicht sanktioniert.

Warum wurde dieser Zeitraum für einen Mannschaftsrückzug gewählt und wie ist ein Mannschaftsrückzug zu melden?
Es gibt zwei wesentliche Gründe, warum man sich dazu entschieden hat, einen Mannschaftsrückzug nur in diesem Zeitraum zuzulassen. Zum einen geht es um die Planungssicherheit für die neue Spielplanerstellung. Zum anderen möchte man voreilige Mannschaftsrückzüge durch die bestehende Unsicherheit verhindern, falls sich Spielerinnen und Spieler nach eventuellen Lockerungen durch die Landesregierung in den kommenden zwei Wochen noch umentscheiden.

Ein Mannschaftsrückzug ist dem zuständigen Spielleiter sowie dem hauptamtlichen Mitarbeiter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per E-Mail zu melden. Wichtig ist, mitzuteilen, welche Mannschaft aus welcher Gruppe zurückgezogen werden soll.

Kann die namentliche Meldung noch einmal bearbeitet werden? Und dürfen Spieler/-innen eventuell noch wechseln?
Die Bearbeitung der namentlichen Meldung auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene ist ab sofort und bis zum 31.05.2020 möglich. Die Bearbeitung hat wie gewohnt im HTO zu erfolgen. Nach- oder Ummeldungen nach dem 31.05.2020 sind nicht mehr zulässig. Seit dem 16.03. angefallene Nach- bzw. Ummeldegebühren werden nicht fällig.

Die Spiellizenzverwaltung wird ebenfalls bis zum 31.05.2020 verlängert. Ab sofort können wieder Lizenzneu- bzw. Wechselanträge sowie Stammdatenänderungsanträge im HTO gestellt werden. Lizenzwechsel sind ausschließlich zwischen Mitgliedsvereinen des HTV möglich.

Können Wettkämpfe flexibel verlegt werden?
Durch die Anpassungen an § 37 HTV-WO können Wettkämpfe flexibel auf einen Wunschtermin auch außerhalb des 14-Tage-Rahmens und auch nach dem letzten Spieltag verlegt werden. Voraussetzung bleibt das Einverständnis des Gegners sowie des zuständigen Spielleiters.

Darüber hinaus können Wettkämpfe bis spätestens sieben Tage vor Wettkampfbeginn im beiderseitigen Einvernehmen abgesagt werden.

Unsere Mannschaft ist nicht vollständig. Was können wir tun?
Der Ausschuss hat mehrere Möglichkeiten beschlossen, damit Mannschaften flexibel auf kurzfristige Absagen von Mannschaftskolleginnen und -kollegen reagieren können.

Der § 45 Ziff. 1 wird ersatzlos gestrichen. Ein Spieler kann an einem Tag nun auch an mehreren Mannschaftswettbewerben teilnehmen. Damit haben Mannschaften die Möglichkeit, kurzfristig Ersatz für ausfallende Spieler zu finden. Voraussetzung ist, dass der Spieler für die Mannschaft gemeldet und
spielberechtigt ist.

Kann eine Mannschaft zu einem Wettkampf nicht antreten, wird dieser zwar zu Null gewertet, jedoch nicht sanktioniert. Der Gegner und der zuständige Spielleiter müssen bis spätestens 24 Stunden vor dem angesetzten Spieltermin benachrichtigt werden.

Darüber hinaus wird das unvollständige Antreten von Mannschaften nicht sanktioniert, solange Gegner und zuständiger Spielleiter spätestens 24 Stunden vorher benachrichtigt werden.

Was ist mit den Doppeln? Wie sollen Auswärtsfahrten mit dem Auto aussehen? Was ist mir der Duschsituation?
Diese Fragen fallen nicht in die Zuständigkeit des HTV und lassen sich daher nicht durch dessen Gremien beantworten. Es bleibt abzuwarten, welche Lockerungen die Gesetzgeber in den kommenden Wochen bis zu einem möglichen Start am 15. Juni noch beschließen werden.

Um was hat sich der Corona-Beauftragte des Vereins zu kümmern? Muss dieser ständig anwesend sein?
Der Corona-Beauftragter eines Vereins ist im Wesentlichen zuständig für die Einhaltung aller behördlichen Auflagen und deren Umsetzung für den Verein und Ansprechpartner für alle die Thematik Corona betreffenden Themen. Diese Person braucht keine Vorkenntnisse. Diese Funktion kann von einem oder mehreren Vorstandsmitgliedern, bzw. von anderen Mitgliedern des Vereins (vom Vorstand eingesetzt) oder dem Vereinstrainer/ Vereinsmanager wahrgenommen werden. Der Corona-Beauftragte sollte darauf achten und überprüfen, dass z. B.
  • am Eingang der Tennisanlage die allgemeinen Hinweise (z. B. Abstandsregel, Verhaltensregeln [keine Hände schütteln, direktes Verlassen des Geländes], Hinweis auf Hygieneregeln) aufgehängt sind
  • auf den Toiletten die Waschregeln hängen
  • die Abstände der Spielerbänke auf dem Platz eingehalten werden
  • sich um die Beschaffung der notwendigen Desinfektionsmittel und Papierhandtücher für die WC-Anlagen kümmern
  • und als Ansprechpartner hierzu fungieren.
Ein Corona-Beauftragter muss nicht ständig auf der Anlage sein. Dieser Beauftragte sollte, sofern notwendig, die Mitglieder aber auf die Einhaltung der Regeln hinweisen.

Was ist mit meiner LK? Kann ich diese festschreiben lassen, wenn ich keine Medenrunde spiele?
Es gelten weiterhin die Durchführungsbestimmungen zur LK-Ordnung des DTB. Demnach ist eine Festschreibung möglich, sofern nicht mehr als zwei LK-relevante Einzel im Berechnungszeitraum vom 01.10.2019 bis 30.09.2020 bestritten werden. | LK-Festschreibungsantrag
 


Mit sportlichen Grüßen

Hessischer Tennis-Verband e.V.

Hessischer Tennis-Verband e.V.
Auf der Rosenhöhe 68, 63069 Offenbach
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Festnetz: 069-9840320
Fax: 069-98403220
Homepage: www.htv-tennis.de
Facebook: www.facebook.com/HessischerTennisVerband/

Sitz des Vereins: Offenbach
Vereinsregister: Amtsgericht Offenbach am Main: VR 1166
Gesetzliche Vertreter (Präsidium): Kai Burkhardt (Präsident), Michael Otto (Stellv.), Reinhold Hasselbächer, Dirk Hordorff, Lars Pörschke, Romina Bergmann

Vertraulichkeitshinweis: Für die elektronische Post gilt das Briefgeheimnis. Die in dieser Email enthaltenen Informationen sind vertraulich und/oder rechtlich geschützt und ausschließlich für den Empfänger bestimmt, nicht für Dritte. Jegliche Weitergabe, Verteilung, Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Nutzung dieser Information ist ohne vorherige Erlaubnis des Absenders nicht gestattet. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese EMail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail.

 
 
 
 
 
AntwortenAllen antwortenWeiterleiten

 

Aktuelle Informationen vom HTV

Der HTV informiert in folgendem Dokument über die aktuellen Maßnahmen, insbesondere zu den Planungen für den Spielbetrieb 2020. Noch hat der HTV die Hoffnung, dass es 2020 eine Medenrunde geben wird und diskutiert mehrere Varianten mit den anderen Landesverbänden. Auf jeden Fall hat für alle Wettbewerbe die Medenrunde die oberste Priorität.

Informationen des HTV zum Runterladen:

 

 

DTB beschließt weitere Maßnahmen zur Coronakrise (zur Information diesem Link folgen)

 

Empfehlung des DTB an die Regionalliegen und Landesverbände (Stand 23.3.):

Den Regionalligen und den Landesverbänden wird empfohlen, keine Medenspiele bzw. Punktspiele vor dem 8. Juni 2020 vorzusehen.

 

Regionalliga Süd-West erlässt neuen Beschluss auf Grundlage der aktuellen DTB Empfehlungen (Stand 23.3.):

Folgt diesem Link zur RLSW

  • keine Verbandsspiele bis zum 7. Juni
  • keine namentlichen Mannschaftsmeldungen bis zu 1. April

Update der Empfehlungen des HTV (Stand 23.3.):

Folgt diesem Link zum HTV

  • Präsidium und Geschäftsstelle arbeiten an einer Lösung zur Verschiebung der Medenrunde
  • zur Instandhaltung der Sportanlagen sagt der HTV:

    "Der neuesten Verordnung der Bundesregierung zu Folge sind Versammlungen in kleineren Gruppen für die nächsten 14 Tagen untersagt. Damit ist auch eine Instandsetzung der Platzanlagen in Form von Arbeitseinsätzen durch Vereinsmitglieder in Kleinstgruppen aktuell nicht mehr möglich

    Eine Instandhaltung und Pflege der Plätze durch den Platzwart bzw. maximal zwei Personen (Mindesabstand 1,5m) ist weiterhin möglich

Vorstand 1. TCN (Stand 24.3.):

Bezüglich Platzaufbau werden wir genau in diesem Sinne verfahren. Der Platzaufbau am 4. April wird verschoben, da wir dafür eine Mannschaft von 5 bis zu 10 Mitgliedern benötigen würden. Ein neuer Termin wird, sobald möglich, bekanntgegeben. '
Maßnahmen, die in 2er Teams erledigt werden können, führen wir nach Möglichkeit durch (z.B. Platzwart + 1 Mitglied für Instandsetzung Bewässerung, etc.). Auch die Grundreinigung Büdchen könnte ein 2er Team vorab erledigen. 

 

Update des HTV zur Corona-Pandemie

Zukünftig findet Ihr hier einen Link zu den neuesten Information des HTV bezüglich der Corona Pandemie. Die Information des HTV enthält weitere Links, z.B. zum LSBH und zum DTB.

HTV-Link Corona-Pandemie

Wichtige Festlegungen:

  • Einstellung Trainings- und Spielbetrieb
  • Alle bis zum 26.04.2020 angesetzten LK Turniere müssen abgesagt werden
  • Information/Empfehlungen zu Instandsetzung / -haltung von Sportanlagen werden mit der Landesregierung geklärt
  • Der laufende Winter-Mannschaftswettspielbetrieb wird gestoppt. Aussagen zum Sommer-Mannschaftswettspielbetrieb sollen bis Mitte April erfolgen
  • Rechtliche Fragen (z.B. Mitgliedsbeiträge, Sonderkündigungsrecht, etc.)

 

Downloads zu Corona:

 

 

Schließung von Sportstätten wegen Corona-Epidemie 

Am Montag, den 16. März, haben die Bundesregierung und die Landesregierungen Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich vereinbart. Damit verbunden ist die Vorschrift, Sportstätten jeglicher Art zu schließen. Die beschlossene Maßnahme gilt ab heute, Mittwoch den 18.03.2020, bis auf weiteres. Unsere Tennishalle in Nieder-Roden ist somit für den Trainings- und Spielbetrieb geschlossen. Das gilt auch für die angeschlossene Gastronomie.

Auch der Tennisbezirk Darmstadt hat übrigens beschlossen, das Training des Bezirkskaders einzustellen.

Die Frühjahrssanierung unsere Außenplätze ist inzwischen abgeschlossen. Der Platzaufbau durch unsere Mitglieder ist nach wie vor für den 4. April geplant. Wir wollen zunächst an diesem Termin festhalten, werden vorher aber nochmal informieren. Vielleicht können wir bis dahin auch absehen, wann der Spielbetrieb auf den Außenplätzen beginnen kann.

Der Vorstand des 1. TCN wünscht uns allen, Mitgliedern und Tennisfreunden, dass wir vernünftig handeln und gesund bleiben. Lasst uns gemeinsam schnell durch diese Krise kommen.

 

Jugendferiencamp 2019

Das Jugendferiencamp fand in diesem Jahr von Dienstag ,den 2.7.,  bis Freitag, den 5.7. statt. Bei schönem Wetter hatten über 50 Kinder wieder viel Spaß. Hier die ersten Bilder:

ein Video: zum Starten des Videos auf Play klicken


Mittagspause (oben): Jeden Tag haben hilfreiche Eltern ein leckeres Essen auf den Tisch gezaubert. 
Nach der Hauptmahlzeit Anstehen bei der Eisverteilung (links)
Teilnehmer und Helfer

Schleifchenturnier 2019

Wie jedes Jahr am Pfingstsonntag fand auch dieses Jahr wieder unser traditionelles Schleifchenturnier statt. Das Wetter war ideal zum Tennisspielen und so fanden sich 33 Spielerinnen und Spieler auf unserer Anlage ein. Organisiert wurde das Turnier von Fritz Wepper, der bei der Auslosung ein wirklich gutes Händchen hatte. Gespielt wurden Doppel, beliebig zusammengewürfelt. Ab und an hat Fritz allerdings dem Zufall auf die Sprünge geholfen, so dass auch mal hochklassige Spiele zustande kamen oder nur Jugendlich zusammensielen konnten. Generell war die Zusammensetzung der Doppel aber beliebig. Das Teilnehmerfeld bestand aus 3 Generationen. Auch dieses Jahr waren wieder viele Jugendliche dabei, 10 Jahre die Jüngsten. Nach der Siegerehrung traf man sich dann zu einem gemütlichen, generationenübergreifenden Grillabend.   

 

 

Siegerehrung

Nach Beendigung der letzten Runde wurden die Platzierungen anhand der gewonnenen Schleifchen - sprich Spiele - ermittelt. Es belegten Platz 1 bis 3, bei den Damen: Mona, Lotte und Waltraud; bei den Herren: Leonard, Marco und Boris; Je einen Trostpreis für die wenigsten Schleifchen erhielten Claudia und Roland.

Von links nach rechts: Roland, Claudia, Leonard, Marco, Mona, Fritz Lotte; Nicht im Bild: Waltraud und Boris

  Auch diese junge Dame war stolz auf die erbeuteten Schleifchen

Weitere Bilder

20190609_142548
20190609_142548 20190609_142548
20190609_142649
20190609_142649 20190609_142649
20190609_142831
20190609_142831 20190609_142831
20190609_142924
20190609_142924 20190609_142924
20190609_143052
20190609_143052 20190609_143052
20190609_162411
20190609_162411 20190609_162411
20190609_162425
20190609_162425 20190609_162425
20190609_162430
20190609_162430 20190609_162430

DTB-Turnier Damen und Herren

Vom 5. Mai bis 2. Juni wurde auf den Tennisanlagen des 1. TC Nieder-Roden und des TC Rodgau-Dudenhofen der 2. Rodaustrom-Cup ausgetragen. Wie im letzten Jahr war das Turnier als DTB-Turnier, Kategorie A-6, ausgeschrieben. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren konnte man an drei Tage hochklassiges Tennis erleben. Der bei den Herren auf 1 gesetzte Kai Wehnelt (LK1, DR 40) vom TC Bad Homburg spielt derzeit in der Regionalliga Süd-West, die bei den Damen auf 1 gesetzte Theresa Piontek (LK 1, DR 110) vom Wiesbadener THC spielt in der Hessenliga.
Nach spannenden Matches am Donnerstag und Samstag standen am Sonntag auf unserer Anlage die Halbfinals und die Endspiele an.
Bei den Damen siegte die auf 2 gesetzte Dana Heimen gegen Lilly Pauline Schultz, bei den Herren der auf 1 gesetzte Kai Wehnelt gegen Adrian Wimmer vom TA SSV Ulm 1846.

Detaillierte Information zum Ablauf der Spiele findet Ihr im Turnierverzeichnis der nuLiga.

Siegerehrung Herren: Kai Wehnelt (links) und Adrian Wimmer Siegerehrung Damen: Lilly Pauline Schultz (links) und Dana Heimen

Unsere Aufsteiger 2018

Die diesjährigen Aufsteiger stehen fest. Die Damen 50 und die Herren 60 I hatten ihren Aufstieg schon am vorletzten Spieltag, den 18. August in trockenen Tüchern. Bei den Herren 60 I - 2015 in der Bezirksoberliga gestartet und dann jedes Jahr aufgestiegen - wurde es am 18. August beim TC Brechen plötzlich noch mal ganz eng. Joachim Geis musste im Einzel bei einem Spielstand von 6:1 und 4:0 verletzungsbedingt aufgeben. Schnell wurde aus Nieder-Roden noch ein Ersatzspieler eingefahren, was eine geschickte Aufstellung der Doppel ermöglichte und letztlich dazu gereichte, die Begegnung mit 5:4 zu gewinnen. Die Herren 60 II musste am letzten Spieltag noch mal zittern, konnte am Ende aber doch den Aufstieg für die eigene Mannschaft verbuchen.

Herren 60 I: Hessenmeister und Aufstieg in die Regionalliga Süd-West Damen 50: Meisterschaft und Aufstieg in die Gruppenliga
Herren 60 II: Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksoberliga Jugend gemischte U14: Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga

Wir gratulieren allen Aufsteigern und natürlich auch allen anderen Mannschaften für ihre Erfolge, insbesondere auch den Vizemeistern, als da sind die Junioren U18, die Damen I und die Herren 65 II. 

Die Mannschaften, die am 25. und 26. August ihre letzten Spiele hatten, haben im Anschluss ihre Erfolge kräftig gefeiert. Für die Aufsteiger gab es am Samstag eine Happy Hour (und weil es so schön war, ging diese Stunde fast gar nicht zu Ende).

Happy Hour

 

Rodgau Seniorencup 2018

Der 24. (!) Rodgau Senioren Cup ist vorbei. Nach 45 Matches mit insgesamt 95 Sätzen und 732 Spielen hatte am Ende der TC Jügesheim die Nase vorn gehabt. Sie haben den Wanderpokal damit zum 3. mal hintereinander gewonnen und können ihm jetzt in ihrem Clubhaus einen festen Platz zuweisen. Herzlichen Glückwunsch. Am Ende waren alle froh, dass sie die dreitägige Hitzeschlacht ohne gesundheitlichen Schaden überstanden haben. Die 50 Spieler, im Alter von 60 bis über 80, haben trotzdem vollen Einsatz gezeigt. Alle Achtung !

Nächstes Jahr geht es weiter, evtl. mit einem neuen Modus und auf jeden Fall mit einem neuen Pokal, den der dreimalige Sieger stiften muss.

Abschlussfoto auf dem Centercourt des 1. TCN  Der Pokal
 

Werbung